Meilensteine der Gemeinschaftspraxis

presentation-meilensteine
presentation-meilensteine
previous arrow
next arrow

Unsere »Meilensteine« zeigen die ständige Weiterentwicklung im Interesse aller Patienten und medizinischen Partner.

2021

  • Juni: Erweiterung und Modernisierung des PACS-Systems
  • März: Mit der Anschaffung eines MRT-Gerätes der neuesten Generation – »Siemens Magnetom Avanto fit« – investiert die Gemeinschaftspraxis Radiologie weiter in die bestmögliche Untersuchungsqualität. Der »Magnetom Avanto fit« ist ein hochmoderner 1,5-Tesla-Magnetresonanztomograph. Seine hohe Auflösung ermöglicht es uns, auch kleinste Details zu sehen und abzubilden. Scharfe Scans sind selbst bei leichten Bewegungen des Patienten möglich.
  • Seit ersten Januar ist die Fachärztin für Radiologie Dr. Katrin Pietzarka neue Partnerin von Dr. Tobias Pollack in der Gemeinschaftspraxis Radiologie Freital-Dippoldiswalde. Dr. Pietzarka arbeitet bereits seit 2009 als Ärztin in der Praxis mit. Nach einer Zusatzausbildung ist sie seit 2018 auch als Mammographie Screening Befunder tätig.
    Dr. Uwe Neumann wirkt als angestellter Facharzt weiter in der Praxis mit.

2020

  • April: Erneuerung des Ultraschallgerätes in Freital (Alpinion, E-Cube 8) mit modernen Einkristall-Schallköpfen zur Verbesserung von Qualität, Bandbreite, Sensitivität und Bildqualität
  • Februar: Erneuerung des Röntgengerätes in Freital mit 2 schnurlosen digitalen Flachbilddetektoren (Fuji)

2018

  • Modernisierung der Röntgentechnik in Dippoldiswalde – Schnurloser digitaler Detektor für hochaufgelöste Röntgenbilder in kürzerer Zeit mit niedrigerer Strahlendosis.
  • Einführung der Spracherkennung zur Verkürzung der Zeit zwischen Untersuchung und fertigem Befund.

2016

  • Erfolgreicher Vertragsabschluss mit den Helioskliniken.
  • In Dippoldiswalde Modernisierung des CT-Gerätes durch Einbau des modernen Mehrzeilengerätes Somatom Scope der Firma Siemens mit Reduktion der Strahlendosis und des Stromverbrauchs.

2015

  • CT Mehrzeilengerät (Siemens/Perspektive 64) in Freital – Reduktion der Strahlendosis, kürzeren Untersuchungszeiten und 3D-Gefäßdarstellung. Modernisierung PACS-System.

2014

  • Einsatz von Vollfelddetektormammographie-Geräten (Siemens/Inspiration) in Freital und Dippoldiswalde.
  • In Freital wurden zusätzlich eine Stereotaxieeinheit und die Tomosynthese (Schichtuntersuchung) der Brust eingerichtet

2012

  • Digitale Auftrags- und Befundkommunikation mit den Weisseritztalkliniken, VPN-Verbindung zur Bavaria Klinik Kreischa

2010

  • Einführung eines Festkörperdetektors für konventionelles Röntgen

2009

  • Installation eines hochmodernen 1,5 Tesla MRT Avanto der Firma Siemens
  • Kooperationsvereinbarung und teleradiologische CT-Befundung für das Rehazentrum Klinik Bavaria in Kreischa

2008

  • Komplette Digitalisierung Röntgen und Ultraschall und Digitalisierung der Mammographie sowie Teilnahme am Mammascreening

Juni 2007

  • Zertifizierung nach DIN ISO 9001

September 2005

  • Einführung 16-Zeilen CT, Digitalisierung der Röntgendiagnostik

Oktober 2004

  • Digitales Bildarchiv mit Bildverteilung im KH (PACS)

April 2004

  • Übernahme Versorgung KH Dippoldiswalde

September/Oktober 2003

  • Ausscheiden von Frau Nitzsche, Neueintritt Dr. Tobias Pollack

Frühling/Sommer 2002

  • Praxisrekonstruktion bei laufendem Betrieb, Behebung umfangreicher Hochwasserschäden

September/November 1998

  • Installation 1-Zeilen-CT und 1-Tesla-MRT

Juli 1998

  • Gründung der Gemeinschaftspraxis am Krankenhaus Freital durch DM Luise Nitzsche und Dr. Uwe Neumann