CT-gezielte Schmerztherapie

presentation_leistungen_ct-schmerz
presentation-befund-ct-schmerztherapie
previous arrow
next arrow

Es handelt sich um eine wirkungsvolle gezielte Therapie bei Bandscheibenerkrankungen oder knöchernen Abnutzungen an der Wirbelsäule.

Das Grundprinzip der Therapie besteht darin, dass ein Medikament am Ort der Erkrankung wesentlich intensiver wirkt, als wenn der gesamte Organismus behandelt wird.

Nach präziser Planung werden Kanülen direkt neben den erkrankten Strukturen platziert.


Patienteninformationen für die CT-gezielte Schmerztherapie

Vor der Behandlung ist ein ausführliches Arztgespräch zur Auswahl der richtigen Behandlungsform nötig.

Vor der Therapie müssen blutverdünnende Medikamente (ASS, Marcumar, Falithrom) in Absprache mit dem Hausarzt abgesetzt werden.

In der Regel führen wir sechs Behandlungen im Abstand von zwei Wochen durch.